Abenteuer Norwegen,
das sind 24 Tage im Zwiegespräch mit der urwüchsigen Natur Südnorwegens und Hondo, meinem Hund, im August/September 1998.

Das sind 17 Etappen im Alleingang bei Sonne, Regen, Sturm und Nebel durch die Setesdalheiene, die Hardanger Vidda, vorbei am Hardanger Jokulen nach Finse.

Das ist Trekking in einer Gegend die, obwohl sie
mitten in Europa liegt, einem teilweise drei Tagesmärsche abverlangt um zur nächsten Straße zu gelangen und in der man es besser vermeiden sollte, sich den Fuß zu verstauchen (oder schlimmer: zu brechen!), denn hier kann es Tage dauern bis man gefunden wird.
(Vorausgesetzt, man liegt nicht weitab von den üblichen Routen, sonst gute Nacht...)

Auf den folgenden Seiten habe ich alle Informationen zusammengetragen, die ambitionierte Trekker und Solotrekker in die Lage versetzen sollten, sich (auch mit Hund) nach Norwegen auf die Socken zu machen und zu entdecken welch einsame Orte es bei uns mitten in Europa gibt, ohne dafür viel Geld ausgeben zu müssen.

Viel Spaß!

» Anreise    » Dokumente    » Route    » Fotogalerie    » Tagebuch    » Ausrüstung

 
Diese Bücher helfen weiter:
 
"Wandern & Erleben, Südliches Norwegen"

amazon-Kundenrezension: In diesem Buch findet man sowohl Wanderungen die eher abgelegen sind (Östliche Hardangervidda Nr.5; Rondane Nationalpark Nr.13), aber auch solche die selbst die Norweger zu "Nationaltouren" erklären (Über den Besseggen-Grat Nr.14; Zum Preikestolen am Lysefjord Nr.3) Unsere Reisezeit war Mitte Juni bis Anfang Juli, was sich bei einigen Wanderungen (Hardangervidda) als etwas zu früh herausstellte. Besonders schöne Ausblicke fanden wir bei den Wanderungen im Naherholungsgebiet von Bergen (Nr.8) und Hinunter zum Geirangerfjord (Nr.22), bei denen man die Orte von andern Blickwinkeln sieht, als denen der Autotouristen. Empfehlen würde ich die Wanderung im Jostedalsbreen Nationalpark (Nr.18), die nicht sehr schweißtreibend ist, dafür immer wieder wunderschöne Ausblicke bietet. Die Tour Nr.26 im Dovrefjell Nationalpark hingegen, verspricht etwas zuviel, braucht man doch etwas mehr als nur ein bißchen Glück, um auf die versprochenen Moschusochsen zu stoßen (selbst die Besitzer der nahegelegenen Cafeteria bekommen die Tiere nur selten zu sehen). Eine sehr schöne Wanderung ist auch das Utladdal in Jotunheimen (Nr.16), bei der man sich aber mehr Zeit, als die versprochenen 6,5 Stunden einplanen sollte, da die beschriebenen Abstecher (zum Kopf des Wasserfalls und zum Vettifossen)ein absolutes Muß sind. Wer auf richtiges Bergsteigen aus ist, sollte unbedingt die Besseggengrat-Wanderung (Nr.14) machen. Wir mußten am 02.07. noch über Schneefelder, der Weg war aber trotzdem sehr gut zu finden, und die Ausblicke waren überwältigend. Im großen und ganzen kann ich dieses Buch sehr gut empfehlen, den letzten Stern will ich jedoch aufgrund mangelder Angaben zu den einzelnen Verkehrsverbindungen nicht geben(keine Angabe der Abfahrtszeiten; bei Nr.6 keine Busverbindung,wie im Buch versprochen). Aber etwas Flexibilität und Eigeninitiative gehören ja bei jedem Urlaub dazu.
Jetzt bei amazon bestellen!
EUR:14,90


"Abenteuer Trekking - Norwegen"

Das Wandern hat in Norwegen schon lange Tradition. Das Land, das sich über 1700 Kilometer vom warmen Süden bis zur Tundra im Norden erstreckt und ein weiteres Spektrum an Urlandschaften besitzt, räumt dem Umweltbewußten Wanderer durch das "Jedermannsrecht" eine angemessene Bewegungsfreiheit ein. Es wird mit Recht als das ideale Trekkingland bezeichnet. Die eiszeitliche Vergletscherung hat die Landschaft geprägt, hat Hochflächen der Fjells geebnet und mit den tief in das Land eingreifenden Fjorden eine einmalige Küstenlandschaft geschaffen. Von leichten Wanderungen über Hochflächen bis zu Gipfelbesteigungen, von Touren von Hütte zu Hütte oder mit dem Zelt, von Flußwanderungen über Radtouren bis zu Skihütten wird dem Trekker alles geboten. Nur wenige sind so kompetent wie der Autor, der in Norwegen seit zehn Jahren oft mehrere Monate im Jahr zum Trekken unterwegs ist. Dabei beschreibt er nicht nur exakt die Wege, sondern vermittelt auch das Erlebnis, das Trekker im Land der Mitternachtssonne und des Polarlichts erwartet. Informative Einführung: Landschaft, Wirtschaft, Kultur, Nationalparks 21 Trekkingtouren unterschiedlicher Schwierigkeitsgrade Klar gegliederte Tourenbeschreibung, Infos und wertvolle Tips Detaillierte Kartenskizzen und tabellarische Streckenprofile Servicteil mit ausführlichen Angaben zur Planung einer Trekkingreise Mehr als 100 brillante Landschaftsmotive, durchgehend farbig
Jetzt bei amazon bestellen!
EUR:25,46


"Norwegen - Richtig Reisen"

Ausgewählte Routen vom Skagerrak im Süden bis zum Eismeer im hohen Norden, von den Fjorden im Westen bis zu den tiefen Wäldern im Osten Zu mittelalterlichen Stabkirchen, prächtigen Kathedralen, Häfen und lebendigen Städten Durch faszinierende Landschaften: tiefe Fjorde, karge Hochebenen und fruchtbare Täler Über Samen und Volkskunst, Nationalparks, Umweltschutz und Sagen Tips zu Fjordfahrten, Ausflügen mit nostalgischen Eisenbahnen, ungewöhnlichen Übernachtungsmöglichkeiten, Wal- und Vogelbeobachtung und einer Reise mit der Hurtigrute Zahlreiche praktische Reisehinweise für Aktivurlauber: zu Wintersport, Bergwandern, Radfahren, Gletscherexkursionen, Kajak- und Kanufahren und Rafting Die besten Hotels und hervorragende Restaurants sowie Tips für den
Jetzt bei amazon bestellen!
EUR:20,35


"Norwegen: Hardangervidda, Outdoor-Handbuch"

Die Hochebene Hardangervidda ist eines der bekanntesten Wandergebiete Norwegens und mit rund 9000 qkm die größte Hochfläche Europas. Nur wenige Teile des Gneis- und Granitplateaus reichen bis unter die Baumgrenze hinab. Große Teile sind wegen ihrer empfindlichen Natur im "Nationalpark Hardangervidda" geschützt. Das Gebiet ist durchzogen von markierten Wanderwegen und Hütten. Gerade Durchquerungen sind zur Erforschung der Hochebene am besten geeignet. Zwei Hauptrichtungen haben sich dabei herausgebildet: die Nord-Süd-Route am Gletscher Hardangerjokulen entlang durch den gebirgigen Westen in der Nähe der Fjorde und eine West-Ost-Route, die sowohl einen Eindruck vom gebirgigen Westteil als auch vom flachen Ostteil vermittelt, dessen Charakter durch Moore und große Seenplatten bestimmt wird (beide Routen ca. 7 Tage). Das Gebiet eignet sich auch wunderbar zur Erkundung per Rad (ca. 3 Tage) (Rallarvegen entlang der Eisenbahnlinie Bergenbahn) oder im Winter auf Skiern.
Jetzt bei amazon bestellen!
EUR:12,68


"Norwegen, Naturwanderführer"

Dieser Naturwanderführer ist die ideale Kombination aus Wanderführer und Naturbegleiter. Jede Wanderung wird zum spannenden Erlebnis: Jeweils 20 ausgewählte Touren führen durch die schönsten Regionen des Zielgebietes. Leicht verständlich werden Pflanzen und Tiere sowie geologische oder landschaftliche Besonderheiten erläutert. Auch ohne Vorkenntnisse erfährt der Leser alles Interessante über die Natur seines Urlaubsgebietes.
Jetzt bei amazon bestellen!
EUR:15,24


"Norwegen, Trekkingführer"

Jotunheimen und Rondane zählen hütten- und pfadmäßig zu den besterschlossensten Berggebieten Skandinaviens - nicht nur weil sich hier die höchsten Gipfel Nordeuropas erheben, sondern vor allem auch wegen der landschaftlichen Schönheit. Mit Ausnahme einiger weniger touristischer Rennstrecken ist die Gegend dennoch sehr einsam, was wohl auf das völlige Fehlen technischer Anstiegshilfen zurückzuführen ist. Der Jotunheimen ist das höchste Gebirge des europäischen Nordens mit klangvollen Gipfelnamen wie Galdh°ppigen (2469 m) und Glittertind (2452 m). Die unmittelbare Nachbarschaft von urweltlicher Gebirgs- und Gletscherlandschaft und idyllischen Seen macht diese Region zu einer der abwechslungsreichsten und wildesten Landschaften Europas. Gerade deshalb bieten sich hier dem Wanderer, Kletterer, Gletscherbegeher und Skitouristen zahllose Möglichkeiten auf markierten Pfaden und in absoluter Wildnis. Das gleiche gilt in etwas abgeschwächter Form auch für Rondane. Hier fehlen allerdings ausgedehnte Gletscherfelder und Gipfelgestalten, es herrschen mehr runde Formen vor: steppenähnliche Hochflächen und Moore wechseln sich ab mit tiefeingeschnittenen Tälern und Schluchten. In den Trekkingführer Norwegen wurden alle wichtigen Informationen und Wegbeschreibungen zu Tälern, Hütten, Gipfeln und Graten der Nationalparks Jotunheimen und Rondane aufgenommen, wobei auch zahlreiche Langlaufrouten beschrieben werden. Daneben werden in umfassender Form Tips zu Anreise, Klima, Ausrüstung, Vegetation und vielem mehr geliefert. Besonders hervorgehoben werden sollte die äußerst großzügige Ausstattung dieses Bandes mit anschaulichen Farbbildern sowie farbigen Kartenausschnitten im Maßstab 1: 100 000.
Jetzt bei amazon bestellen!
EUR:22,91


"Norwegen: Jotunheimen. Outdoorhandbuch."

Jetzt bei amazon bestellen!
EUR:12,90

Viel Spass beim Lesen und planen!

webmaster@namipunga.de
2002